Impressum  Anfahrt  Kontakt

Probenfahrt von Chor und Kammerorchester nach Quedlinburg

Teilnehmer der Probenfahrt Quedlinburg 2015

Als Vorbereitung für das Sommerkonzert 2015 waren wir am 10./11. Juni 2015 zusammen mit dem Kammerorchester auf Probenfahrt in Quedlinburg. Am Mittwochmorgen um 7.45 Uhr ging es los: 18 Instrumentalisten und 16 Choristen trafen sich mit uns auf dem Parkplatz des Schulzentrums, um Koffer, Geigen- und andere Instrumentenkästen, Notenständer, Getränkekisten, E-Pianos und einen Kontrabass im Bus zu verstauen, der uns nach Quedlinburg bringen sollte.

In der Jugendherberge – malerisch mitten in der Altstadt gelegen – angekommen wurden die Zimmer verteilt und die beiden Probenräume eingerichtet, und dann ging’s auch schon los: mit ganzen acht Stunden Musizieren sollte uns allen ein langer und intensiver, aber trotzdem sehr lustiger und abwechslungsreicher Probentag bevorstehen. In der Jugendherberge hallte es von Akkordeonklängen und Tango über ABBA-Hits mit „Mamma Mia“ bis zu Streicherklängen in G. Faurés berühmter Pavane – alles jedoch bei geschlossenen Fenstern, um das fast gegenüber liegende Ordnungsamt nicht zu verärgern…

Zur Stärkung gab es zwischendurch ein leckeres Mittagessen und natürlich ausreichend Schokolade und andere Naschereien. In der Mittagspause hatten wir die erste Gelegenheit, uns in Quedlinburg ein wenig umzusehen und z.B. auf dem Marktplatz ein Eis zu essen oder auf die Schnelle ein paar Geocaches zu bergen. Nach weiteren Proben und einem herzhaften Abendessen verbrachten wir noch eine gute Stunde mit der Arbeit an einem Arrangement des bekannten „Hanging Tree“-Songs aus dem Soundtrack des Films „Die Tribute von Panem“, das für uns alle eine besondere Herausforderung darstellte. Danach aber war endlich Freizeit und wir gingen gemeinsam durch Quedlinburgs wunderschöne Altstadt zum Schlossberg und zur Stiftskirche, um die Stadt in der Dämmerung von oben zu betrachten. Bei erfrischenden Getränken konnten wir den Abend noch lange im Freien genießen und dann erschöpft in unsere Betten fallen.

Am nächsten Morgen standen nach dem Frühstück das Räumen der Zimmer, eine Fotosession im Innenhof der Jugendherberge und die Klärung organisatorischer Details für die Sommermusik auf dem Programm, bevor noch einmal drei Stunden geprobt wurde. Nach dem Mittagessen verabschiedeten wir uns von der Jugendherberge, die wir in sehr guter Erinnerung behalten werden, und machten uns mit unserem großen Gepäck auf den Weg zum Bus, der uns am Nachmittag wieder am Schulzentrum absetzte.

Die Probenfahrt hat uns – trotz aller Anstrengung – sehr viel Spaß gemacht und uns menschlich wie musikalisch zusammengebracht, so dass wir uns sehr gut für unseren kommenden Auftritt vorbereitet fühlten. Zeit zum Verschnaufen gab es jedoch keine, denn gleich an den nächsten beiden Tagen standen die Durchlauf- und Generalproben bevor. Für die viele Probenarbeit wurden wir am Sonntag dann aber auch mit einer wunderbaren Sommermusik im sonnigen Wöltingerode belohnt.