Impressum  Anfahrt  Kontakt

CvD auf der Messe "Pferd und Jagd"

Auch dieses Jahr fand die Messe „Pferd und Jagd“ in Hannover statt.

Mit dabei das „Christian-von-Dohm-Gymnasium“ und die „Marie-Juchacz-Schule“ als Kooperationspartner. Beide Schulen agierten unter der Schirmherrschaft der Landesjägerschaft Niedersachsen im Bereich Umweltbildung / Umweltschutz vom 08.-11.12.2016 auf der Messe.

Das Thema dieses Jahr: „Fledermäuse“

Schon vorab wurde im Jagdschloss Springe das eigens errichte Fledermauskino erstellt, um auf der Messe interessierten Besuchern diese „fledrige Maus“ etwas näher zu bringen.

Hierbei wurden die großen und kleinen Messebesucher von unseren Schülern (zwei Sechtsklässler aus der Fledermaus-AG und zwei Oberstufenschüler) und Lehrern bezüglich der Fledermaus informiert, und man konnte ihnen beim Zusammenbau eines Fledermauskastens über die Schulter schauen.

Schülerinnen und Schüler beider Schulen präsentieren auf der großen Showbühne

Auch der kleinste Platz wurde zum Bau der Fledermauskästen ausgenutzt.

Aus der Aktion „Fledermauskasten“ wurde schnell eine „Mitmachaktion“ für Kinder. Dieses sprach sich auf der Messe alsbald herum, sodass an zwei Tagen im nahegelegenen Baumarkt „Nachschub“ in Form von Brettern und Schrauben besorgt werden musste, um die steigende Nachfrage zu bedienen und große Kinderaugen nicht zu enttäuschen.

Höhepunkt eines jeden Tages war ein halbstündiger Bühnenauftritt auf der zentralen „Showbühne“ der Landesjägerschaft, welcher medial via Videoleinwände professionell begleitet wurde.

Keine Berührungsängste: Jonas Fellmann (CvD) hier im Gespräch mit dem Präsidenten der Landesjägerschaft Niedersachsen Herrn Dammann-Tamke, Hans-Heinrich Ehlen, Mitglied des Nds. Landtages, Präsident des Deutschen Jagdverbandes Herr Fischer und Ministerpräsident a.D. Carstensen (v. r. n.l.).

Nun wurde „nicht nur“ gewerkelt, sondern gleichzeitig moderiert und erklärt, was den interessierten Besucher bei den jeweiligen Ständen beider Schulen erwartet. Eine große Zuhörerschaft und viel Applaus für das von den Schülerinnen und Schülern gezeigte Engagement war der verdiente Lohn.

So wurde geschraubt, gebohrt, abgeschliffen und angepasst, bis (fast) jeder seinen eigenen Fledermauskasten mit nach Hause nehmen konnte.

[Holger Ritzke]