Impressum  Anfahrt  Kontakt

Ein Bericht von TV38 ist ab Minute 8:30 zu sehen

Das Christian-von-Dohm-Gymnasium Goslar bietet interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern seit Jahren nicht nur ein künstlerisches Profil in der gymnasialen Oberstufe an, sondern auch außerschulische Ausstellungsmöglichkeiten für die im Unterricht entstandenen Arbeiten.

So ist es mittlerweile gute Tradition, alle zwei Jahre im Finanzzentrum Goslar der Sparkassenpassage am Jakobikirchhof auszustellen.

Nach “Focus Mensch“ 2013 und “Querschnitt“ 2015 lautet das Motto der diesjährigen Ausstellung, die am 6. April um 19.00 Uhr dort eröffnet wird, “ Profil Kunst “.

Damit soll auf die besondere Rolle der Kunst am CvD hingewiesen werden und die Vielfalt und hohe Qualität ausgestellter Arbeiten präsentiert werden.

Die Ausstellung trägt mit ihrem Titel dem Umstand Rechnung, dass zwei Profilkurse im Fach Kunst der Jahrgänge 11 und 12 (so genannte Leistungskurse) bestehen.

Gezeigt werden Arbeiten von 39 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 10 bis 12.

Unter den Malereien, Objekten, Fotografien und Zeichnungen sind auch dieses Mal “wahre highlights “ zu entdecken.

So zeigt Florian Gutnoff (Jg.11) in großformatigen Fotografien geheimnisvolle “Lost Places“ und eine kosmisch verfremdete Ansicht der Okertalsperre.

Frauke Nickel (ebenfalls Jg.11) steuert der Ausstellung eine riesige, aus Wellkarton gefertigte Baumplastik bei.

Lukas Daniel Schröder (Jg.12) befasst sich sowohl zeichnerisch als auch fotografisch in hochdetaillierter Weise mit floralen Motiven.

Muhammed Hadi Özdemir (Jg.12) verarbeitet in seinem spannenden, zweiteiligen Gemälde Franz Kafkas Erzählung “Die Verwandlung“.

Aus ihrem Buch “Jung und Alt“ , entstanden in einem außerschulischen Projekt mit Schülern des 6. Jahrgangs und Bewohnern des Goslarer Seniorenheimes Abendfrieden, steuern Regina Falk und Carina Burghardt (ebenfalls Jg.12) eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Fotografien bei.

Finnja Marks (Jg.11) hat ein bemerkenswertes Künstler-Arbeitsstillleben für das Plakat der Ausstellung gemalt.

Diese und noch eine Menge anderer Exponate kann der interessierte Besucher bis zum 3. Mai, dem Ende der Ausstellung, zu den üblichen Öffnungszeiten der Sparkasse des Finanzzentrums Goslar, Sparkassenpassage am Jakobikirchhof, in Augenschein nehmen.

Eine in jeder Weise hochspannende Begegnung mit dem Profil Kunst wird garantiert!

Hier noch einige Momentaufnahmen von der Eröffnung und einige Schülerarbeiten