Impressum  Anfahrt  Kontakt

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer des Christian-von-Dohm-Gymnasiums sind beim 28. Goslarer Altstadtlauf immer vorne mit dabei

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 14.05.2017 der 28. Goslarer Altstadtlauf statt und die Teilnehmer aller Jahrgänge des Christian-von-Dohm-Gymnasiums (CvD) waren zahlreich sowie laut- und leistungsstark vertreten.

Um 11.45 Uhr startete der Altstadtlauf für die Teilnehmer des CvDs mit dem sogenannten „Schüler-Schnupper-Lauf“, der eine Strecke von zwei Kilometern umfasste und sich an die Jahrgänge 2008 bis 2002 richtete. Wie in den vergangenen Jahren liefen die Braunschweiger Läuferinnen und Läufer in dieser Disziplin an der Spitze. Als erstes Nicht-Braunschweiger-Mädchen kam Lea Kopetzki ins Ziel, was ihr den dritten Platz in der U14 einbrachte. In der U16 lief Finja Bokemüller auf den Bronzerang.

Die Schülerinnen und Schüler trugen voller Stolz und Freude die hellblauen Trikots ihrer Schule und stachen besonders zu Beginn des Laufes aus den Reihen der Teilnehmer wie ein hellblaues Meer hervor. Noch auffälliger als die zahlenstarke Präsenz der Schülerinnen und Schüler waren ihre herausragende Begeisterung am sportlichen Wettkampf und das faire Miteinander der Teilnehmer.

Die tatkräftige Unterstützung von Eltern, Freunden und Lehrkräften der Gymnasiasten begleitete die sportliche Veranstaltung und regte die Schülerinnen und Schüler zu Höchstleistungen an.

So fanden sich im anschließenden „Volkslauf“, der eine Länge von fünf Kilometern aufwies und der für alle Jahrgänge ab 2007 freigegeben war, die Schülerinnen und Schüler und auch Lehrkräfte des CvDs in nahezu jeder Kategorie auf den vordersten Platzierungen wieder.

Jüngster Sieger war Mats Kasper in der U12. Bei den U-14-Jungen siegte Paul Ninow, Ansgar Mehrdorf belegte hier Platz 3. Nicht zu schlagen war Johannes Marks in der U16. Bei den Mädchen liefen Vivien Romainschick und Kim Huppertz in der U14 auf die Plätze 2 und 3. Alexandra Schmidt beendete ihr Rennen als Dritte in der U16, ebenso Finnja Marks in der U18. Auch die Lehrer trugen zu dem starken Mannschaftsergebnis teil. Alexandra Janitzki siegte in der W35 und Robert Metz erhielt die Silbermedaille in der M55. In der Mannschaftswertung wurde stolz der Pokal für den dritten Rang in Empfang genommen.

Ebenfalls starke Ergebnisse erzielten unsere Läuferinnen und Läufer auf dem zehn Kilometer „Jedermann-Lauf“, der den krönenden Abschluss der Veranstaltung bildete. Auch hier waren alle Beteiligten des CvDs mit hervorragenden Leistungen vertreten. Kaum eine Kategorie kam mit Ehrungen auf den vordersten Plätzen ohne Mitglieder des CvDs aus. Schnellster war Georg Eisenhardt, der souverän den Sieg in der U16 erreichte. Platz drei belegte hier Tobias Peinemann. In der U18 wurde sogar das gesamte Podest vom CvD „besetzt“: Benedikt Imberg siegte vor Joshua Koch und Max Ninow. Lars Wernicke kam in der U20 als Zweiter ins Ziel. Auch hier trugen die Lehrer dazu bei, dass in der Mannschaftswertung sogar der zweite Platz erlaufen wurde, denn Melanie Piatkowski wurde Zweite in der W30.

Insgesamt war der 28. Goslarer Altstadtlauf ein herausragender und erfolgreicher Wettkampf für die Teilnehmer des CvDs, der von der Motivation und der Freude der Schülerinnen und Schüler getragen und geprägt wurde. Auch gebührt ein besonderer Dank allen Helferinnen und Helfern aus dem Kollegium und dem Elternverein, insbesondere Frau Janitzki, die nicht nur selbst erfolgreich am Lauf teilnahm, sondern auch die gesamte Veranstaltung für die Teilnehmer des CvDs koordinierte und inszenierte.



Von Isabell March



Bilder vom Tag