Impressum  Anfahrt  Kontakt

Adventsmusik 2017: "Maria durch ein Dornwald ging ..."

Unter dem Titel „Maria durch ein Dornwald ging“ lädt das Christian-von-Dohm-Gymnasium am Donnerstag, den 7. Dezember um 18 Uhr in der Marktkirche ein.

Die Chorklassen unter der Leitung von Anja Sarstedt bringen mit dem stimmungsvollen Kanon „Licht in der Nacht“ und dem vor allem in den neuen Bundesländern beliebten „Sind die Lichter angezündet“ verschiedene Lieder aus der Advents- und Weihnachtszeit zu Gehör.

Der Chor des Gymnasiums (Leitung: Franziska de Vries) stellt drei verschiedene Sätze zu dem Marienlied „Maria durch ein Dornwald ging“ vor, die teilweise auch von Solisten des Kammerorchesters (Leitung: Emma Noll) begleitet werden.

Von den Solisten werden auch zwei Sätze aus einer Sonate in g-Moll aus der Mitte des 18. Jahrhundert vorgetragen, als deren Komponist seit jeher Bach angenommen wird. Aber welcher? War es Johann Sebastian oder sein berühmter Sohn Carl Philipp Emanuel? Oder gar keiner von den beiden? Die Zuhörer müssen sich wohl selbst ein Urteil bilden müssen.

Vom Vokalensemble des Chores erklingt ein Frauenchorsatz des 1938 erschienenen Liedes „Die Nacht ist vorgedrungen“ des Theologen Jochen Klepper, das von Johannes Petzold vertont wurde und in vielen biblischen Anspielungen die dunkle Welt in Erwartung des Morgensterns thematisiert. Klepper selbst notierte kurz vor der Entstehung dieses Gedichtes hinsichtlich diskriminierender Behinderungen seiner Publikationen wegen der jüdischen Herkunft seiner Ehefrau: „Es geschieht Hannis wegen. Ich glaube nicht an Aktionen. Gott will im Dunkel wohnen, und das Dunkel kann nur durchstoßen werden durchs Gebet.“

Zum Abschluss erklingt John Rutters zurecht berühmtes „Angel’s Carol“ für zweistimmigen Frauenchor und Klavier, das seit seiner Entstehung 1980 aus den jährlichen Weihnachtsfesten in Großbritannien nicht mehr wegzudenken ist.

Der Eintritt zu dieser Adventsmusik ist frei, am Ausgang wird herzlich um Spenden für die Arbeit der Musik-AGs am CvD-Gymnasium gebeten.