Impressum  Anfahrt  Kontakt

Fachgruppe Erdkunde

„Was ist das, ein Geograph?“

Auf die Frage, was ein Geograph sei, erhält der Kleine Prinz in Antoine de St. Exupérys gleichnamigem Roman, als er einen Geographen besucht, die Antwort, dass dies ein Gelehrter sei, der wisse, wo sich die Meere, die Ströme, die Städte, die Berge und die Wüsten befänden.

Demnach müsste man sich im Fach Geographie,  dem Erdkundeunterricht, nur mit der Topographie der Erde beschäftigen. Aber Erdkunde ist viel mehr. Denn schon Fünftklässler des CvDs können auf die Frage „Was ist Erdkunde“ ein viel differenzierteres Bild dieses Faches formulieren. Denn natürlich stellt die Topographie – so wird dieser Aspekt des Faches Erdkunde bezeichnet – einen Teil dieses Unterrichtsfaches dar, wird aber nie isoliert betrachtet. Denn ein Geograph beschreibt zwar die Erde und erklärt, wie deren derzeitige Oberflächengestalt durch die Natur gestaltet wurde (physische Geographie), aber er untersucht auch, welche Auswirkungen Handeln des Menschen (Anthropogeographie) auf diese Oberflächengestalt hat. 

Diese Mischung durchzieht sich als roter Faden im Unterricht.

Am CVD wird das Fach Erdkunde der fünften bis zur zwölften Klasse jeweils zweistündig unterrichtet,  wobei der Unterricht in der 7. und 8. Klasse epochal ist.

In der 5. Klasse werden die Grundlagen für die Arbeit im Fach Erdkunde gelegt: Ausgehend von der Orientierung im Nahraum, der Einführung in unterschiedliche Kartenarten  und der damit verbundenen Atlasarbeit wird ganz Deutschland in den Blick genommen. Exemplarisch wird anschließend der Fokus auf die Vorgänge an der Nordsee sowie die Landwirtschaft gelegt.

In der 6. Klasse wird dann der Blick auf Europa ausgeweitet, bevor in der 7. Klasse die Klima- und Vegetationszonen thematisiert werden, also die gesamte Welt von Nord nach Süd  „durchreist“ wird. In der 8. Klasse beschäftigen sich die Schüler zunächst mit den Vorgängen unter der Erdoberfläche, „wandern“ von dieser nach oben zu der physisch geprägten Oberflächengestalt und beschäftigen sich mit den Ozeanen.

Diese physischen Grundlagen werden ab der 9. und 10. Klasse verstärkt dazu genutzt, um anthropogeographische Fragestellungen erläutern zu können. Hier stehen z. B. die Raumbeispiele USA, Indien, China und Russland bzw. Südostasien im Vordergrund.

In den Jahrgängen 5-10 wird mit dem Lehrwerk TERRA aus dem Klettverlag und mit dem Diercke Weltatlas (Ausgabe 2002 und neuer) gearbeitet.

Wer sich über den Unterricht hinaus für das Fach Erdkunde interessiert, findet in der Mediothek Bücher, Folien für. Referate, Gesteine, Globen, Ländergrundrisse oder –karten zum Kopieren, aber auch CD-Roms und DVDs.

Viel Freunde und viel Erfolg bei der Beschäftigung mit dem Fach Erdkunde wünschen euch Eure Erdkundelehrer am CvD

Für die Fachgruppe Erdkunde
Judith Rebecca Thiele

Unsere Erdkunde-LehrerInnen:

Frau Borchers (FG Erdkunde), Herr Kannenberg, Frau Platte (Frau Thiele).