Impressum  Anfahrt  Kontakt

Theater am CvD

 

Neben dem üblichen Theater, das Lehrer immer machen, und dem Theater, das man mit Schülern haben kann, gibt es am CvD auch und vor allem jede Menge Theater als Kunst:

  • Wir spielen Theater im Unterricht, um Geschichten erfahrbar zu machen und Dramen besser zu verstehen.
  • Wir bekommen regelmäßig im Deutschunterricht Besuch von Axel Dücker, dem Theaterpädagogen der Stadt Goslar, der uns - beginnend im fünften Schuljahr - mit Möglichkeiten des Darstellenden Spiels und mit der Kunst der Dramaturgie vertraut macht. Teil dieses theaterpädagogischen Curriculums ist eine Führung durch die - sonst natürlich streng geheimen - Künstler- und Technikbereiche des Odeon-Theaters.
  • Wir besuchen Inszenierungen an den größeren umliegenden Bühnen (Göttingen, Hildesheim, Braunschweig, Hannover,...) und natürlich im Odeon-Theater.
  • Wir sind nämlich glücklich über unser Theater in der Stadt! Und das findet in einem Kooperationsvertrag mit dem Odeon-Theater seinen schriftlichen Ausdruck.
  • Wir spielen Theater in gleich zwei AGs. Die "Kleine Theater-AG" für Schauspielerinnen und Schauspieler aus den Jahrgängen 5 bis 7 wird geleitet von zurzeit drei Gefährtinnen (Du weißt nicht, wer "Die Gefährten" sind? Dann lies es schnell auf dieser Homepage nach!), nämlich Michaela Weikert, Lisa Hesse und Janina Wiesener, die "Große Theater-AG" für Schauspielerinnen und Schauspieler ab Jahrgangsstufe 8 von Axel Dücker und Tanja Woitinas. Beide AGs bringen einmal jährlich ein abendfüllendes Programm auf die Bühne und werden dabei aufopferungsvoll von der Technik-AG unterstützt.

Hartmut von Hentig, einer der bedeutendsten, radikalsten und dabei nettesten Pädagogen und Bildungsreformer unserer Zeit, sagt, "dass das Theaterspielen eines der machtvollsten Bildungsmittel ist, die wir haben: ein Mittel, die eigene Person zu überschreiten, ein Mittel der Erkundung von Menschen und Schicksalen und ein Mittel der Gestaltung der so gewonnenen Einsicht".

 

Das finden wir auch und freuen uns auf jede Menge weitere intensive Erfahrungen auf und mit den Brettern, die die Welt bedeuten.

 

Tanja Woitinas