Impressum  Anfahrt  Kontakt

Begabtenförderung am CvD

Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie über das Thema "Hochbegabtenförderung" informieren: Am Anfang stehen
- allgemeine Informationen zum Thema besondere Begabungen / Hochbegabung, dann folgen
- Aussagen zur bisherigen Begabungsförderung am CvD, danach geht es um den
- Kooperationsverbund zur Begabtenförderung in Goslar, weiterhin kommen
- Aussagen zur Begabungsförderung sowohl am CvD sowie bei den Kooperationspartnern.
- Informationen und Angebote zu den Kinderunis sowie
- Ein Informationsdokument zum Herunterladen gibt es auch noch.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Reichert oder Herrn Petry!

Durchführung der Begabtenförderung am CvD

Mitglieder des Kooperationsbundes

Die Begabungsförderung am Christian-von-Dohm-Gymnasium besteht im Wesentlichen aus zwei Elementen:

 

 

Das CvD als Gründungsmitglied des Kooperationsverbunds zur Hochbegabtenförderung Goslar

 

 

Das CvD ist Mitglied des genannten Kooperationsverbunds, der zum 1. 08. 2006 genehmigt wurde. Weitere Kooperationspartner sind die Kindergärten Hahndorf, St. Jacobi und Kunterbunt, die Grundschulen Hahndorf, Worthschule und Jürgenohl und die Realschule Goldene Aue.

Die Kooperationspartner treffen sich viermal im Jahr, um gemeinsame Aktivitäten zu koordinieren oder neue Kooperationsprojekte anzustoßen. Exemplarisch seien genannt:

 

- gemeinsame Projekttage, an denen ausgewählte Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse der Grundschulen und der 5. Klassen der Realschule und des CvD teilnehmen

 

- Präsentationen der Chemie-AG des CvD für ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Grundschulen

 

- das Angebot einer Chemie-AG für ausgewählte Schülerinnen und Schüler der kooperierenden Grundschulen

 

- Angebote in Mathematik für ausgewählte Schülerinnen und Schüler der kooperierenden Grundschulen.

 

 

Zu den Aktivitäten des Kooperationsverbunds gehört schließlich noch der Austausch der Lehrkräfte der Grund- und der weiterführenden Schulen: Bei regelmäßigen Zusammenkünften informieren die Lehrerinnen und Lehrer der weiterführenden Schulen darüber, welche Entwicklung die einzelnen Kinder und besonders die mit besonderen Begabungen genommen haben. Die Kolleginnen und Kollegen der Grundschulen haben die Gelegenheit, einzelne Kinder hervorzuheben und besonderen Förder- bzw. Forderbedarf anzumelden. Dies geschieht natürlich nicht nur im Nachhinein, sondern die Grundschulen versorgen die Kooperationspartner beim Übergang zu ihren Schulen mit detaillierten Informationen. In diesen Bereich der Kooperationen gehören auch Hospitationen der weiterführenden Schulen in den Grundschulen und umgekehrt.

 

 

 

Angebote des CvD für eigene Schülerinnen und Schüler

 

 

Selbstverständlich hält das CvD auch Angebote für die eigenen Schülerinnen und Schüler bereit.  Unterteilen lassen sie sich in inner- und außerschulische Angebote:

 

- einzelne Schülerinnen und Schüler können in bestimmten Fächern den Unterricht in höheren Jahrgängen besuchen. Dieses Angebot richtet sich an diejenigen, die mehr Anregungen brauchen, als sie ihnen der der Fachunterricht der "Stammklasse" bietet. Allerdings müssen sie den in der Stammklasse versäumten Unterricht nacharbeiten.

 

- das CvD hat ein weit gefächertes und differenziertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften, in denen Schülerinnen und Schüler ihren besonderen Interessen auch vertieft nachgehen können

 

- das CvD informiert über Wettbewerbe und Olympiaden und unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme

 

- das CvD informiert über Angebote von Kinder-Unis, in denen Kinder "wie die Großen" Vorlesungen hören oder an Workshops teilnehmen können

 

- das CvD informiert über Frühstudienangebote und knüpft Kontakte für interessierte Schülerinnen und Schüler

 

- es gibt eine Begabungssprechstunde, in der Schülerinnen und Schüler beraten und ihnen spezielle Angebote gemacht oder auch Hilfen gegeben werden. Die Sprechstunde richtet sich auch an Schülerinnen und Schüler aller Kooperationspartner und an deren Eltern. Durchgeführt wird die Sprechstunde von Herrn Petry, der eine mehrjährige Zusatzausbildung im Bereich "Begabungsforschung / Begabungsförderung" absolviert und mit einem Diplom abgeschlossen hat. Wir bitten um eine erste Kontaktaufnahme unter stephan<ät>petry-gs.de.

 

So ist das CvD stets bemüht, über den eigenen Tellerrand zu schauen und Anregungen von anderen Schulen aufzunehmen, ein Ansatz, der allen Schülerinnen und Schülern des CvD zugute kommt. Letztlich dienen alle diese Angebote dazu, besonderen Interessen und Neigungen unserer eigenen Schülerinnen und Schüler ebenso wie denen der Kooperationspartner gerecht zu werden und darüber hinaus unterschiedlichste Kompetenzen zu fördern.