Impressum  Anfahrt  Kontakt

Geschichte

Tablets gestern und heute

Eine kleine Anekdote zu Beginn

Die Schiefertafel auf dem Bild gehörte meinem Großvater, Otto Becherer. Er besuchte von 1906 bis 1910 eine Grundschule (damals „Volksschule“ genannt) im Mansfelder Land, wo er – auf dieser Tafel – schreiben und rechnen lernte. Die Tafel wurde in unserer Familie von Generation zu Generation weitervererbt. Meine jüngste Tochter, Leandra, hat sie gerade jüngst auf dem Dachboden wiederentdeckt. Leandra (Jahrgang 1904), die ein Jahrhundert nach ihrem Urgroßvater die Grundschule besucht, stellte dabei spontan eine Ähnlichkeit zu einem Gerät fest, das sie gern benutzt: „Papa“, sagte sie zu mir, „die hatten damals auch schon Tablets und haben darauf geschrieben, nur die Technik hat sich etwas verändert!“

(Leserbrief von Andreas Becherer, Hessen, aus: Die Zeit, 30. April 2014, S. 85.)

Allgemeines

Der Geschichtsunterricht am CvD Gymnasium soll den Schülerinnen und Schülern dabei helfen, ein reflektiertes und differenziertes Geschichtsbewusstsein zu entwickeln, das bei der Ausbildung einer eigenen Identität behilflich sein kann. Wir verstehen Geschichte nicht als stupide Reproduktion von Vergangenem, sondern als Möglichkeit, sich durch den kritischen Umgang mit schriftlichen und bildlichen Quellen Kompetenzen zu erwerben, die eigenverantwortliches Lernen und Selbstständigkeit fördern. Durch den Vergleich zwischen Vergangenheit und Gegenwart sollen die Schülerinnen und –schüler das Wirken von Geschichte in heutiger Zeit erfahren und etwas für die Zukunft lernen.

Der Unterricht erfolgt in der Regel in Doppelstunden.

Das eingeführte Lehrwerk in der Sekundarstufe I ist "Forum Geschichte". Ausgabe Niedersachsen. Klasse 5-10. Cornelsen-Verlag.

Sekundarstufe I

Seit August 2008 gelten für die Sekundarstufe I die Richtlinien des neuen Kerncurriculums Geschichte. Dieses Curriculum ist implementiert und von der Fachkonferenz verabschiedet. Begleitet wird der Fachunterricht, bei dem die Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart von Klasse 5 bis 10 unterrichtet wird, von einer intensiven Methodenschulung, die z.T. fächerübergreifend geschieht. Der Unterricht in Klasse 6 wird nur halbjährig erteilt. Besondere Projekte: In Klasse 7: Erarbeitung der Goslarer Stadtgeschichte (Goslar-Mappe); in 10. Klasse findet als verbindliche Exkursion ein Besuch in der Gedenkstätte des KZ Buchenwald statt.

Sekundarstufe II

Mit Klasse 10 beginnt die Einführungsphase in die Sekundarstufe II. Ab Klasse 11 setzt die so genannte Qualifizierungsphase für das Abitur ein. Es gibt Kurse auf grundlegendem (grNi) sowie auf erhöhtem (erNi) Anforderungsniveau, die jeweils mit vier Wochenstunden unterrichtet werden. Zudem findet ein Belegkurs auf grundlegendem Niveau mit zwei Wochenstunden statt, der allerdings nicht als P5-Kurs eingebracht werden kann.

In dem Kerncurriculum für die Sekundarstufe II (Stand August 2011) sind die zentralen Semesterthemen formuliert, die den vier Semestern zugeordnet sind und sich folgendermaßen zusammensetzen: je Semester ein feststehendes Kernmodul mit theoretischen Grundlagen, ein zentral vom Kultusministerium festgesetztes Wahlmodul sowie ein von der Fachkonferenz bestimmtes Wahlmodul. Im vierten Semester ist wegen der Kürze nur ein Theoriemodul sowie das zentral festgelegte Wahlmodul zu behandeln.

Das eingeführte Lehrwerk in der Sekundarstufe II ist für den Abiturjahrgang 2014 bzw. 2015 Buchners Kolleg Geschichte 11/12. Ausgabe Niedersachsen Abitur 2014/2015. C.C. Buchner.

Unsere LehrerInnen am CvD:

Inga-Maria Behrendt (Bn), Martin Horstmann (Hor), Karin Kniep (Knp), Dr. Silke Köstler-Holste (KH / Fachgruppensprecherin), Dr. Jutta Nowack (No), Barbara Reichert (Rc), Michael Riemann (Rm), Anja Sarstedt (St), Birk-Helge Sarstedt (Sd), Bianca Kutscher (Ku, Referendarin)

Projekte und Links

Die verpflichtenden Wahlmodule für die Abiturprüfung können unter folgender Adresse: http://www.cuvo.nibis.de/ nachgelesen werden. Dort finden sich auch die Kerncurricula für die Sekundarstufen I und II.

Curriculare Vorgaben für das Fach Geschichte: Hauseigenes Schulcurriculum

Leistungsbewertung für die Sekundarstufen I und II

Projekte / Exkursionen:

  • Goslar-Mappe (Vorgaben und Bewertungsbogen)
  • Exkursion in die Gedenkstätte des KZ-Buchenwald
  • Ausstellung „100 Jahre Erster Weltkrieg“
  • Hand-outs („Monuments Men“)
  • Kooperation mit dem Verein „Spurensuche“
  • AG „Spurensuche“
  • Geschichtswettbewerb
  • Ausstellung 1. Weltkrieg